Bild

Modest Mussorgskij, Bilder einer Ausstellung (1874) (Orchestrierung von Maurice Ravel)

Das Konzert eröffnete die Ausstellung „Klang – Bild – Bewegung“ des Fachbereichs 12 (Ltg. Prof. Dr. Manfred Polzin, Dr. Matthias Duderstadt, Dr. Claudia Meyer), die das Ergebnis eines umfangreichen dreisemestrigen Projektes war. Während es viele Musikwerke gibt, die sich auf Bilder beziehen und von diesen angeregt worden sind, ist Mussorgskijs Werk doch das einzige, das die Ausstellungssituation selbst und das Erlebnis des Promenierens von Bild zu Bild thematisiert. Innerhalb des Projektes hatte ein Seminar „Die Zusammenarbeit der Künste in Paris 1905 –1925“ (Veranstalterin: Dr. Susanne Gläß) stattgefunden, in dessen Rahmen auch praktische Übungen anhand der „Bilder einer Ausstellung“ stattgefunden hatten, deren Ergebnisse unmittelbar vor Beginn des Konzerts via Overhead-Projektor an die Rückwand des Konzertsaals projiziert wurden. Während des Konzertes wurde der Overhead-Projektor von der Bremer Künstlerin Monika Meinold genutzt, die analog und simultan zu den Promenaden diese in ihre persönliche zeichnerische Sprache umsetzte.

Ausführende: Orchester der Universität, Ltg. Susanne Gläß; Instantzeichnungen: Monika Meinold

Konzert: Bremen, GW 1 - Hörsaal, 28. 1. 2001, 11.30 Uhr